e+m computershop
  teufener strasse 119
9000 st.gallen
 
tel: 071 / 279 21 22

 
info@em-computershop.ch
Leo 

 

Geschichte

1984
1. Januar : Gründung der Firma e+m computershop in St.Gallen, hervorgegangen aus der Firma TELOC, Fernsehservice & -verkauf. Bezug des Ladenlokals an der Rosenbergstr. 30 in St.Gallen. Im Angebot finden sich zu dieser Zeit Geräte mit so klangvollen Namen wie Spect- ravideo, Commodore, Sanyo (IBM teil-kompatibel), NEC, Atari, Lasar (apple-kompatibel), Oric, Sinclair, Sharp, Fidelity, Dragon, Epson, Seikosha usw.

Eröffnungsinsert St.Galler Tagblatt (12'067 Bytes)

Eröffnungsartikel im St. Galler Tagblatt vom 9. Juni 1984. Interessant ist sicherlich der letzte Satz, welcher in der heutigen Zeit zu einem allgemeinen Lächeln führen würde, da dies jetzt selbstverständlich ist.

 
1985
Erreichen des Grossistenstatus und Eintragung der Firma in das Handelsregister. Ein- führung der ersten IBM XT 8088-kompatiblen Computer sowie Apple IIe-kompatibler Computer mit eigenentwickelter Software für Firmenlösungen.
 
1986
Endgültiger Umstieg von Apple- auf die IBM XT 8086-kompatiblen Computersysteme. Erste in Eigenregie entwickelte Branchenlösungen auf dem Betriebssystem DOS im Bereich Finanz- buchhaltung, Debitoren / Kreditorenverwaltung und Aufragsbearbeitung werden eingeführt.

  Dies war von 1984 bis im September 1998 unser Verkaufsraum an der Rosenbergstrasse 30. Alter Standort (48'011 Bytes)

 
1987
Der IBM 80286 AT Computer kommt auf den Markt. Ein kleines Preisbeispiel aus dieser Zeit :

Ein e+m computer 80286 / 8 Mhz AT mit 512 KB Ram, Floppy-Disk 1.2 MB, 20 MB Harddisk, Monochrom Hercules-Grafikadapter mit 12" Monochrom-Monitor und Tastatur kostete damals knapp Fr. 8'000.--.

 
1988
Erste IBM 80386-kompatible Computer, speziell für CAD-Anwendungen, werden ausgeliefert. Unser Markenname "LEO" erscheint erstmals auf einem Teil der Computer.
 
1989
Ein eigenes Service-Center mit Techniker für alle Computermarken wird an der Rorschach- erstrasse 173 in St.Gallen eröffnet. Wir bieten im Rahmen der ersten Teilnahme an der Com- putermesse "Logic" den 80286 AT-kompatiblen Computer mit 512 KB Ram, Floppy-Disk 1.2 Mb, 30 MB Harddisk und Monochrom-Monitor für Fr. 2'990.-- an. Damals ein fast schon sen- sationelles Messe-Angebot !
 
1990
Leo Unser Leo, das Symbol für Service und Qualität   Nebst der Zusammenarbeit mit Schweizer Distributoren beginnen wir mit dem Direktimport ganzer PC-Systeme und diverser Komponenten di- rekt aus Fernost, vorallem aus Taiwan. Der speziell auf die Kundenwün- sche ausgelegte Eigenbau von PC's gewinnt immer mehr an Bedeutung. Dies führt unter anderem zur endgültigen Einführung des Markennamens "e+m computer" mit dem Markensymbol "LEO" für alle von uns produ- zierten und geprüften Computer. Zudem wird neu jeder ausgelieferte Computer mit allen technischen Details und Zulieferfirmen genau erfasst für einen schnellen, späteren Service oder für Erweiterungen.
 
1991
Die Zunahme des Direktimportes machen di- rekte Einkaufsreisen und den Besuch der Com- putex, der grössten Computerfachmesse in Taiwans Hauptstadt Taipeh, notwendig. Erste 80486 DX 20/ 25/33-kompatibele Computer werden ausgeliefert.

Teilnahme an der Computex, der grössten Fachmesse für Computer in Taiwan.

  Computermesse in Taiwan, die wir besuchten (60'400 Bytes)
 
1992
Höhepunkt des Direktimportes. Weitere Geschäftsreisen nach Taipeh, Hong Kong und auf die Philippinen folgen. Service und Support von Netzwerken wird zu einem eigenen Geschäftsbe- reich ausgebaut. Das Servicecenter Rorschacherstrasse 173 wird für einen besseren und schnelleren Kundenservice im Hauptdomizil Rosenbergstrasse 30 integriert.
 
1993
Ende Jahr werden die ersten Computer mit Pentium 60/66 MHz Prozessoren ausgeliefert. Ein Pentium 60 Mhz Computer mit 32 MB Ram (!), 540 MB SCSI Harddisk, PCI VGA Karte und Netzwerkadapter, ohne Monitor kostet so um die Fr. 8'500.--
 
1994
Wir feiern unser 10-jähriges Jubiläum. Der Direktimport aus Fernost verliert laufend an Be- deutung, bis er Ende Jahr ganz eingestellt wird. Die Zusammenarbeit mit Schweizer Distribu- toren wird weiter ausgebaut, vorallem verbesserte Garantieleistungen und Serviceabwicklung sprechen dafür. Zudem wird die Entwicklung im Computerbereich immer schneller und kurz- lebiger, sodass der lange Transportweg aus Fernost immer nachteiliger wird.
 
1995
Die gedämpfte Wirtschaftslage fordert auch in der Computerindustrie ihre Opfer. Bekannte Fir- men verschwinden aus der Schweizer Computerszene. Die stabile Basis der e+m computer- shop bewährt sich, nicht zuletzt dank der Zufriedenheit unserer Kunden und der daraus resul- tierenden Kundentreue.

Alter Standort (26'417 Bytes)   Das erste Geschäftslokal war an der Rosenbergstrasse 30 gelegen.

 
1996
Wir führen als Standartmonitoren die gesamte Palette der Belinea-Monitoren ein. Alle anderen bekannten Monitormarken bleiben auf Wunsch natürlich weiterhin verfügbar.
 
1997
Beginn der Zusammenarbeit mit unserer neuen Partnerfirma für Softwareentwicklung, der Co- met System GmbH in Uznach. Bau des ersten Internet-Servers auf Basis des Intel Pentium PRO Prozessors mit mehreren parallel arbeitenden CPU's. Ende Jahr Auslieferung der ersten neuen Intel Pentium-II Prozessoren mit 233 MHz.
 
1998
Anfang Jahr stellen wir den Eigenbau der e+m computer bis auf Spezialan- fertigungen auf die Produktelinie der Artist-Computer von Maxdata um. Mit dieser Produktelinie haben wir ei- nen Produzenten gefunden mit sehr gutem Preis-/Leistungsverhältnis so- wie mit 3 Jahren Garantieleistungen
auf allen Komponenten. Die Artist-Com- puter erhalten Sie sowohl als vorgefer- tigte Standartcomputer oder als völlig individuell zusammenstellbare Indivi- dualcomputer. Trotzdem sind wir aber
Aussenansicht Teufener Strasse 119 (44'443 Bytes)
weiterhin nicht markengebunden und können dank unserer langjährigen Kontakte zu unseren
 
Verkaufsraum (48'761 Bytes)
Lieferanten praktisch alle Komponenten von jedem Hersteller liefern.

September: Wir ziehen um ! Der Aus- zug des Rechenzentrums der Raiffei- senbank St.Gallen auf Ende Jahr und der nachfolgende Einzug des Amtes für Informatik der Stadt St.Gallen sowie der damit verbundene Umbau des Gebäu- des an der Rosenbergstrasse 30 und die anderweitig geplante Nutzung un- serer Ladenfläche machen nach 14 Jahren einen Domizilwechsel an die heutige Adresse notwendig. An der

Teufenerstrasse 119 in St.Gallen beziehen wir ein neues, grösseres Ladenlokal mit ange-
gliederter Servicewerkstätte und bes- seren Lagermöglichkeiten.

Hier können wir Sie in einer freundli- chen Umgebung bestens beraten und Ihnen die aktuellen Modelle unserer Palette vorführen.

Oben: Geschäftslokal an der Teufener Str. 119

Mitte: Vorführraum / Verkaufsbereich

Unten: Ausstellungsraum

 
Ausstellungsraum (41'246 Bytes)
 
1999
Zu unserem 15-jährigen Jubiläum ist endlich auch unsere neue Homepage für den Internet- auftritt fertig. Wir freuen uns auch weiterhin, Sie an unserem neuen Standort begrüssen zu dürfen. Gerne stellen wir Ihnen unsere Produkte und Dienstleistungen vor und beraten Sie na- türlich auch weiterhin gerne bei der Lösung aller anfallenden Fragen. Für das uns von Ihnen bis zum heutigen Tag entgegen gebrachte Vertrauen danken wir Ihnen ganz herzlich !
 
2000
Mit einem e+m Artist Computer hatten Sie auch im Jahr 2000-Wechsel keine Probleme.

 Nach oben   © e+m computershop, st.gallen